Wenn Du nicht aus Deutschland kommst und Interesse an unserem aktuellen Camp hast, freuen wir uns.

Da die Idee mit unserem WorkCamp eine „Kopie“ der Arbeit des ÖJD/EYS ist – nur ins regionale heruntertransformiert – sind wir der internationalen Camparbeit sehr verbunden.

Im Frühjahr 2021 erschien unser Camp erstmals auf der Homepage des EYS und wurde so von internationalen Partnern wahrgenommen – über diesen Kontakt bist Du wahrscheinlich auf uns aufmerksam geworden – schön!

Unsere Camps werden zu 100% ehrenamtlich organisiert – hier bekommt sozusagen keiner Geld für die Camporganisation. Alles läuft neben der Schule, dem Studium oder der Arbeit. Einige sind so verbunden, dass sie sogar für die WorkCampZeit ihren Jahresurlaub einsetzen, da sie keine Studenten oder Schüler sind. Daher veranstalten wir pro Jahr nur ein WorkCamp, welches eine Woche stattfindet und natürlich als Campsprache nur Deutsch hat.

Wir fänden es spannend, zukünftig immer etwa um die 5 Teilnehmenden unter uns zu begrüßen, die nicht aus Deutschland kommen. Dies würde unserer Gruppe einen Farbtupfer mehr geben und den Blick unserer deutschen TeilnehmerInnen erweitern.

Und noch ein paar Worte zur Krankenversicherung: Teilnehmende mit Wohnsitz in Ländern, mit denen Deutschland ein Sozialversicherungsabkommen vereinbart hat (EU-Länder, Bosnien, Kosovo, Kroatien, Montenegro, Serbien, Schweiz, Türkei u.a.), müssen eine Anspruchsbescheinigung bzw. eine Europäische Krankenversicherungskarte mitbringen, um in Deutschland behandelt werden zu können. Bitte denke daran, dir diese Europäische Krankenversicherungskarte bei deiner gesetzlichen Krankenversicherung zu besorgen. Krankheiten die schon vor Beginn der Reise bestanden haben und chronische Leiden sind leider nicht versichert. Hier findest du weitere Informationen von der Europäischen Kommission zur Europäischen Krankenversicherungskarte.

Anfahrt – so kommst du nach Leipzig (aber bitte noch keine Fahrkarten bzw. Flugtickets kaufen! Erst vier Wochen vor dem Camp erhältst Du von uns die verbindliche Information, ob das Camp wirklich stattfinden wird.)

Bitte vergewissere Dich vor Abreise, dass Du unsere Handy-Nummern abgespeichert hast und probiere vorher aus, ob Du einen von uns erreichen kannst – damit die Verbindung 100% sicher steht! – für den Notfall!

  • Mit der Bahn
    • bis Leipzig
    • hier der Link von Google Maps, der Euch drei Möglichkeiten zeigt – die S-Bahn-Variante haben wir unten beschrieben
    • vom Hauptbahnhof oder von den Regionalbahnhöfen aus geht es mit dem Öffentlichen Personennahverkehr nach Taucha – Ortsteil Sehlis: S-Bahn S4 Richtung Eilenburg/Falkenberg/Hoyerswerda – 5 Haltestellen zum Bahnhof Taucha; am Bahnhof Taucha: Bus 175 Richtung Borsdorf/Leipzig-Sommerfeld – 9 Haltestellen nach Sehlis Treesenweg Hier der Liniennetzplan – Achtung! es gibt für „Tag“ und „Nacht“ separate Pläne! Linien-Netz-Pläne-Stadtverkehr Leipzig die Fahrpläne gibt es hier (die Linienbezeichnung eingeben „Verkehrsmittel“ S für S-Bahn – dann „S4“ bzw. Button „Bus“ und nach „175“ suchen) Preise aktuell vom Hauptbahnhof bis Camport – 3,60 Euro eine Fahrt
  • Mit dem Flugzeug
    • Flughafen: Leipzig/Halle Airport
    • vom Flughafen aus geht es mit dem Öffentlichen Personennahverkehr über Leipzig Hauptbahnhof nach Taucha Ortsteil Sehlis – siehe oben bei Bahn
  • Mit dem Bus
    • bis Leipzig
    • vom Busbahnhof aus (er befindet sich direkt neben dem Hauptbahnhof) geht es mit dem Öffentlichen Personennahverkehr nach Taucha Ortsteil Sehlis – siehe oben bei Bahn
  • Mit einer Mitfahrgelegenheit
    • bis Leipzig
    • vom Bus-/bzw. Hauptbahnhof aus geht es mit dem Öffentlichen Personennahverkehr nach Taucha Ortsteil Sehlis – siehe oben bei Bahn

Falls Du durch Zugverspätungen etc. erst im Dunkeln/in der Nacht in unserer Nähe ankommst: Bitte rufe uns auf Handy an, damit wir Dich im Notfall abholen können. Steige bitte zu keinen! unbekannten Personen in den PKW. Wir lassen Dir von unseren Fahrzeug das amtliche Kennzeichen und ein Foto vom Fahrer zukommen, damit Du Dir sicher sein kannst, dass Du nicht bei Kriminellen ins Auto steigst.

Hier erhältst Du allgemeine Infos, die Dir bei der Suche nach Verkehrsmitteln (Flugzeug, Bahn, Mitfahrgelegenheit…) helfen könnten – auf der Homepage des EYS! https://eys-workcamp.de/verkehrsmittel/