WorkCamp 16.-22. August 2020 in Mutzschen:

Hier findest Du wieder die aktuellen Belehrungen für das Camp.

Allgemeine (Arbeits-)Belehrung

  1. Die Erfüllung der vorgegebenen Aufgaben machen diese Woche erst möglich, denkt daran, wir wollen gemeinsam etwas schaffen.
  2. Bitte gebt spontanem Übermut nicht nach, sondern geht immer nach dem Motto: “Erst Denken, dann Handeln“ vor. Insbesondere geliehene Werkzeuge sind nur nach ihrem Zweck zu gebrauchen. Wenn ihr nicht wisst wie etwas benutzt wird, fragt nach!
  3. Arbeitszeit ist von 900 bis ca. 1500 Uhr. Pause ist gegen Mittag und wird zur gegeben Zeit vom Orgateam eröffnet.
  4. Jede_r hat in angemessener Arbeitskleidung während der Arbeitszeit zu erscheinen. Handschuhe sind zu tragen, ggf. Atemschutz bei Schleif- und Stemmarbeiten.
  5. Arbeitsantritt nüchtern! Während der Arbeitszeit und geplanter Freizeitaktivitäten ist Alkoholkonsum strikt untersagt.
  6. Jede_r erfüllt die ihm zugetragenen Aufgaben, außer in spezifischen Einzelfällen (Verletzungen, Allergien, …).
  7. Den Einweisungen der „Vorarbeitenden“ ist unbedingt zu folgen, bei Zweifeln/ Fragen bitte an die Tagesleitung, bzw. wenn vor Ort an Sachverständige wenden.
  8. Jeder außerordentliche Zwischenfall ist umgehend zu melden!
  9. Ansonsten wünschen wir euch eine schöne Zeit, viel Spaß und gebt Obacht!

Hausordnung

  1. Freiwillig sind wir hier, um gemeinsam etwas zu schaffen. Wer die Hausordnungspunkte missachtet, sollte sich überlegen, ob dies der richtige Weg ist. Bei häufiger Ermahnung können wir Geländeverbot erteilen.
  2. Der von euch verursachte Müll ist schnellstmöglich – getrennt – zu entsorgen.
  3. Persönliche Rücksichtnahme aufeinander und die Umgebung ist Grundbedingung, um angenehm auf beschränktem Raum Leben zu können.
  4. Rauchen ist nur außerhalb der Gebäude erlaubt, Kippen sind in die dafür vorgesehenen Behälter zu entsorgen.
  5. Offenes Feuer, Kerzen ect., in Gebäuden und Zelten ist verboten.
  6. Wer für bestimmte Aufgaben (Kochen, Waschen,…) zugeordnet wurde, sollte diese erfüllen, außer in spezifischen Einzelfällen (Verletzung, Allergie…).
  7. Ab 22 Uhr bis 8 Uhr ist eine angemessene Lautstärke zu beachten.
  8. Gebt acht wo ihr hintretet, benutzt im Dunkeln bekannte Wege und betretet die Baustelle nur wenn es notwendig ist.
  9. Privaträume sind nicht zu betreten.
  10. Die geplanten Ausflüge sind von allen nach Möglichkeit zu besuchen, da die Planung viel Arbeit gekostet hat.
  11. Das Grundgesetz gilt immer!
  12. Musik, Videos/DVD, PC-Spiele mit radikalem, menschenverachtendem und gewaltverherrlichendem Inhalt sind verboten!
  13. Alkohol ist in der gesamten Woche in Maßen zu genießen. Das Jugendschutzgesetz ist zu beachten!
  14. Eventuell schon seit längerem existierende Zwiespältigkeiten sind zu vermeiden oder besser ganz zu unterlassen, im Notfall mit der Campleitung zu klären.
  15. Bei eventuell längeren Entfernungen vom Team ist es wichtig mindestens einer Person der Campleitung Bescheid zu geben.
  16. Bei jeglichen Problemen kann man sich an Jasmin, Viktoria und André wenden.